Letzte Aktualisierung: um 18:45 Uhr
Partner von  

Loganair

Schottische Fluglinie verbündet sich mit British Airways

Die schottische Loganair fliegt ab September zum ersten Mal seit langer Zeit auf eigene Rechnung. Ein Codeshare-Abkommen soll ihr Auftrieb geben.

Loganair/British Airwasy

Maschine von Loganair im neuen Design: Neustart am 1. September.

24 Jahre flog die schottische Loganair im Auftrag anderer Fluglinien. Von 1993 bis 2007 deckte sie für British Airways den Norden des Vereinigten Königreichs ab, von 2008 bis heute für Flybe. Doch im Herbst läuft die Zusammenarbeit aus und Loganair wird ab dem 1. September 2017 erstmals wieder auf eigene Rechnung fliegen.

Für diesen Schritt verpasst sie nicht nur ihren Flugzeugen – de Havilland Canada DHC-6 Twin Otter, Saab 340 und 2000, sowie Dornier Do328 – ein neues Aussehen, sondern hat zum 1. September auch ein Codeshare-Abkommen mit British Airways geschlossen, wie die nationale Fluggesellschaft des Vereinigten Königreichs mitteilte.

Neue Verbindung nach Manchester

So kann Loganair unter einem eigenen Code British-Airways-Flüge anbieten. Die Passagiere der Airline können von Inverness, Edinburgh, Glasgow und Aberdeen auf British-Airways-Inlandsflüge umsteigen. Ihr Gepäck geben sie am Abflugort auf und holen es es erst am Zielort ab, ohne es erneut einchecken zu müssen.

Von den Londoner Flughäfen Heathrow, Gatwick und City geht es dann weiter zu internationalen British-Airways-Zielen. Loganairs neue Verbindung nach Manchester fällt ebenfalls unter das Abkommen. British Airways wiederum nimmt Loganairs Ziele in den Highlands und auf den Inseln durch die Kooperation indirekt ins Programm auf.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.