Letzte Aktualisierung: um 16:22 Uhr

SAS beschafft sich frisches Geld

Die Fluggesellschaft hat einen Kreditvertrag über 700 Millionen Dollar mit von Apollo Global Management verwalteten Fonds abgeschlossen. Diese Finanzierung ist eine spezielle Art der Überbrückungsfinanzierung, die von Unternehmen genutzt wird, die im Rahmen eines Chapter-11-Verfahrens umstrukturiert werden, erklärt SAS. Im Jagron nennt sie sich Debtor-in-Possession-Finanzierung.

Die DIP-Finanzierung ermöglicht es SAS, zusammen mit den aus der laufenden Geschäftstätigkeit des Unternehmens erwirtschafteten Barmitteln, seinen Verpflichtungen während des Chapter-11-Verfahrens nachzukommen. Das Fälligkeitsdatum kann schrittweise bis zu einer Laufzeit von 18 Monaten verlängert werden.