Letzte Aktualisierung: um 18:50 Uhr

Ryanair verspricht Rückerstattungen innerhalb von fünf Arbeitstagen

Die Billigairline nimmt Verbesserungen am Kundenservice vor. Die Initiativen seien «ein direktes Ergebnis des Feedbacks aus dem ersten Treffen des Kundenpanels im September». Unter anderem führt Ryanair eine Day-of-Travel-App ein, die Live-Videos und Webcasts aus der Ryanair-Betriebszentrale bei größeren Störungen, Live-Updates zu neuen Abflugzeiten/Umleitungen bei Störungen, Live-Updates zu Flughafen-, Terminal-, Flug- und Flugsteiginformationen und einfacheren App-Zugang zu Bordkarten, Zertifikaten und anderen Reisedokumenten bietet.

Zudem gibt es einen digitalen Selbstbedienungs-Hub: Online-Selbstbedienung ohne Kontaktaufnahme mit dem Kundenservice-Team, verbesserter Chat, FAQs und neue Selbsthilfevideos, Updates zu Gästeansprüchen und Interaktionen mit dem Kundenservice. Ryanair-Geldbörse: Schneller Zugang zur Buchung von Flügen mit dem Guthaben, Echtzeit-Status-Updates zu Rückerstattungen mit einem Klick Zugriff, aktualisiertes Konto, das die Speicherung aller Reisedokumente an einem Ort ermöglicht. Zudem gründet Ryanair ein Kundengremium: aus einem sechsköpfigen Kundenberatungsgremium, das zwei Mal pro Jahr zusammentritt.

Ebenfalls neu ist eine Rückerstattungsverpflichtung: Rückerstattungsanträge werden innerhalb von fünf Arbeitstagen an die ursprüngliche Zahlungsart zurückerstattet. Bestätigung und Zugriff auf Rückerstattungen in der Geldbörse innerhalb von 24 Stunden nach Anfrage.