Letzte Aktualisierung: um 11:33 Uhr

Regierung lässt Plan zur Verstaatlichung von Kenya Airways fallen

Die defizitäre nationale Fluggesellschaft des ostafrikanischen Landes bekommt weitere Staatshilfe. Die Regierung hat zugesagt, 93,5 Milliarden Shilling (rund 726 Millionen Euro) an Schulden zu übernehmen. Darüber hinaus plant das Finanzministerium eine direkte Hilfe für Kenya Airways in Höhe von 53,5 Milliarden Shilling für das im Juni 2022 endende und das darauf folgende Haushaltsjahr. Im Gegenzug verzichtet die Regierung auf Pläne, die Fluggesellschaft zu verstaatlichen. Dies gab der International Währungsfons IWF am Dienstag (28. Dezember) bekannt. Es ist nicht die erste Staatshilfe an Kenya Airways.