Letzte Aktualisierung: um 10:53 Uhr
Partner von  

Qantas schiebt Project Sunrise weiter auf

Ende März hat Qantas die Bestellung von Airbus A350 für ihr Project Sunrise auf Ende des Jahres verschoben. Ursprünglich wollte die Fluggesellschaft sie damals festzurren. Jetzt braucht sie noch mehr Zeit. Man werde dieses Jahr noch keine Flugzeuge ordern, erklärte Konzernchef Alan Joyce lokalen Medien. Man müsse erst abwarten, bis die Nachfrage zurückkomme. Das Projekt für Nonstopflüge zwischen Sydney und London und New York findet er aber weiterhin interessant, wie er dem Portal Executive Traveller sagte. Qantas hatte sich für Sunrise für zwölf A350-1000 ULR mit zusätzlichen Tanks entschieden.