Letzte Aktualisierung: um 7:00 Uhr

Qantas krempelt Führungsetage komplett um

Vanessa Hudson wird neue Chefin von Qantas und löst damit Alan Joyce ab. Doch das ist noch lange nicht alles, wie die australische Airline-Gruppe nun bekannt gibt. Sie baut die Führungsetage komplett um.

So schafft Qantas den Posten des Chief People Officers. «Diese Funktion wird die derzeit getrennten Bereiche Personalwesen und Arbeitsbeziehungen zusammenführen», so die Airline. Die Suche nach einer Führungskraft für diese Position ist im Gange.

Neuer Finanzchef wird Rob Marcolina, derzeit für Strategie, Personal und Technologie verantwortlich, sobald Vanessa Hudson diesen Posten verlässt und Qantas-Chefin wird. «Der Finanzchef wird auch die Verantwortung für Strategie und Transformation übernehmen», erklärt die Fluggesellschaft.

Neuer Chef von Qantas Domestic – nach dem Ausscheiden von Andrew David im September – wird der derzeitige Chief Customer Officer Markus Svensson.

Den Posten Chief Customer and Digital Officer – übernimmt Catriona Larritt. «Dieses Ressort wird um die Verantwortung für den Bereich Technologie erweitert, um der Rolle der Digitalisierung bei der Verbesserung der Kundenerfahrung Rechnung zu tragen», erklärt die Fluggesellschaft. Larritt kommt von Qantas’ Frachtabteilung und war zuvor auch im Management von Billigtochter Jetstar tätig.

Auch für die Regionalmarke Qantas Link, deren Chef im November in den Ruhrstand geht, wird eine neue Führungskraft gesucht.

Außerdem schafft Qantas das Amt des Chief Risk Officers. «Dieser wird das Risikomanagement für die gesamte Gruppe zusammenführen, um ein Höchstmaß an Aufsicht und Kontrolle zu gewährleisten», so die Airline. Diese Rolle wird Andrew Monaghan übernehmen.