Letzte Aktualisierung: um 21:50 Uhr
Partner von  

Gelungene Fiktion

Die Lieblingsairline von Conchita Wurst

Eine israelische Design-Studentin fasste die Aufgabe, eine neue Fluggesellschaft zu kreieren. Leider bleibt sie Fiktion: Denn die Drag-Airline Priscilla ist gelungen.

Wer bei Priscilla Airlines einsteigt weiß: Hier ist alles ein wenig anders. Das beginnt beim Interieur. Das ist ganz in Pink gehalten. Die Flugbegleiter sind bei der fiktiven Fluggesellschaft nicht standardisierte Schönheiten zwischen 20 und 30 sondern allesamt Drag-Queens. Die Notrutschen haben die Form von High Heels. Sowas hat man in der Luftfahrt-Welt noch nie gesehen.

Hinter Priscilla Airlines steht die israelische Design-Studentin Elia Chechick. Sie fasste die Aufgabe, einen ganzen Markenauftritt für eine Fluggesellschaft zu schaffen. Von den Karten mit den Sicherheitsanweisungen bis hin zu den Getränketrolleys – alles musste gestylt werden. Chechick tat es mit viel Liebe zum Detail und Humor. Sie ließ sich dabei vom Neunzigerjahre-Klassiker «The Adventures of Priscilla, Queen of the Desert» inspirieren, einem Film, den sie als Kind Dutzende Male anschaute.

Sehen Sie sich das oben stehende Sicherheitsvideo an, das Chechick mit Freunden in einem Schulungsflugzeug von El Al drehte.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.