Letzte Aktualisierung: um 17:15 Uhr
Partner von  

Nomad Aviation ergänzt Flotte mit Airbus A319 ACJ

Die in Zurich domizilierte Nomad Aviation nimmt einen Airbus A319 ACJ neu in ihre Flotte auf. Der 13-jährige Jet wird in der Schweiz unter HB-JJJ registriert. Die luxuriöse Version des A319 verfügt über Zusatztanks und kann bis zu zehn Stunden in der Luft sein und über 11.000 Kilometer weit fliegen. Während der normale A319 Platz für bis zu 156 Passagiere hat, bietet diese ACJ Variante Platz für 19 Personen. Zudem ist diese Maschine mit einem Schlafzimmer inklusive Badezimmer und Dusche ausgestattet.

Der Chef von Nomad Aviation, Thomas Köhl, ist begeistert diesen Airbus in die Flotte aufzunehmen, da er neben grossem Platzangebot und hoher Reichweite auch vielseitig eingesetzt werden kann und die bisherige Flotte gut ergänzt. Der ACJ wurde gemäss Nomad in nur vier Wochen in das Schweizer AOC integriert. Neben dem ACJ verfügt die Airline über weitere Business Jets, wie der Cessna Citation CJ1+ und CJ2+, Embraer Legacy 600 und 650, Bombardier Challenger 604, CRJ100, Global 5000 sowie Gulfstream G450 und G650.