Letzte Aktualisierung: um 11:29 Uhr
Partner von  

Luis Gallego hat bei IAG übernommen

Der Spanier hat nach dem Rücktritt von Willie Walsh nach der Jahreshauptversammlung der International Airline Group vom Dienstag (8. September) seine neue Rolle als Konzernchef übernommen. Zuvor war er Chef von Iberia. Luis Gallego kommentierte seine neue Rolle: «Es ist eine Ehre, Chef von IAG zu werden, in Willies Fußstapfen zu treten und auf all dem aufzubauen, was er in den vergangenen neun Jahren erreicht hat.»

Gallego wurde im März 2013 Vorstandsvorsitzender der Iberia. Während seiner Amtszeit bei der Fluggesellschaft hat er den Turnaround geschafft und die Rentabilität (vor Covid) wiederhergestellt sowie die Effizienz, den Kundenservice und die Marke verbessert. Zuvor gründete er im Januar 2012 Iberia Express als Chef und machte die neue Iberia-Tochtergesellschaft zu einer der effizientesten und pünktlichsten Fluggesellschaften Europas. Er kam von Vueling zu Iberia Express, wo er ab 2009, als die Fluggesellschaft mit Clickair fusionierte, Chief Operating Officer war.

Von 2006 bis 2009 war Luis einer der Gründer von Clickair, einer Billigfluggesellschaft, die bis zu ihrer Fusion mit Vueling die am schnellsten wachsende Fluggesellschaft Europas war. Zwischen 1997 und 2006 hatte er verschiedene Positionen bei der spanischen Regionalfluggesellschaft Air Nostrum inne, nachdem er seine Karriere bei BDE, einem Ingenieur- und Dienstleistungsunternehmen, begonnen hatte. Gallego ist in Madrid geboren und aufgewachsen. Er ist mit seiner Familie nach London umgezogen, um seine neue Funktion bei IAG anzutreten.