Letzte Aktualisierung: um 21:16 Uhr

Superjumbo

Lufthansas erster reaktivierter Airbus A380 unterwegs nach Manila

Schon bald heben wieder Airbus A380 für Lufthansa ab. Der erste geht nun in die umfangreiche Wartung in Manila.

Einen Airbus A380 zurückholen kann man nicht einfach von heute auf morgen. Erst im Frühsommer sollen die Superjumbos wieder für Lufthansa unterwegs sein. Der erste Flieger mit der Kennung D-AIMK wurde fast zwei Monate lang in einer Wartungshalle am Frankfurter Flughafen fit für den erneuten Liniendienst gemacht, teilt Lufthansa mit.

Jetzt geht es zum so genannten C-Check, einer umfangreichen Wartung, die sowohl eine Inspektion der Außenhülle als auch Systemchecks und die Reinigung umfasst. Der C-Check findet in Manila in den nächsten Wochen statt, so Lufthansa. Dorthin ist die D-AIMK jetzt unterwegs. Um 6:35 Uhr am Sonntagmorgen (29. Januar) startete die Maschine. Sie trägt die Sonderflugnummer LH9922.


(Bild: Lufthansa)

A380 fliegen in die USA

Am 3. Februar kommt dann schon ein weiterer Airbus A380 von Lufthansa A380 vom spanischen Teruel nach Frankfurt und beginnt denselben Prozess. Lufthansa plant, im Sommer 2023 vier Airbus A380 zurück in den Betrieb nach München zu holen. Drei A380 sollen im Juni in München einsatzbereit sein, mit den voraussichtlichen Zielen New York (JFK), Boston (BOS) oder Los Angeles (LAX).