Letzte Aktualisierung: um 17:25 Uhr
Partner von  

Lufthansa Cargo Group besetzt Managerpositionen neu

Zum 1. Juli übernimmt Thomas Sonntag die Geschäftsführung der Jettainer GmbH, dem international führenden Servicepartner für ausgegliedertes Lademittelmanagement. Er folgt damit auf Carsten Hernig als Managing Director. Thomas Sonntag, studierter Maschinenbauingenieur, startete vor zehn Jahren bei Lufthansa Cargo als Vice President Procurement & Infrastructure und erwarb sich seitdem ein umfassendes Branchen-Knowhow sowie ein exzellentes Netzwerk zu relevanten Stakeholdern in der ganzen Welt. Aktuell ist er neben dem Supply- und Liegenschaftsmanagement auch für das Procurement Cluster Logistik der Lufthansa Gruppe verantwortlich. Zuvor war er unter anderem in verschiedenen Management Positionen für Siemens und ABB tätig.

Carsten Hernig übernimmt bei Lufthansa Cargo zum 1. Juli die Rolle des Head of Region Latin America & Caribbean mit Dienstsitz in Sao Paolo. In seiner neuen Funktion berichtet er direkt an Dorothea von Boxberg, Vorstandsmitglied Produkt und Vertrieb. Hernig wechselt damit nach fünfeinhalb Jahren bei Jettainer wieder zurück ins Mutterunternehmen. Bereits von 2000 bis 2014 war er in verschiedenen Positionen bei der Frachtairline tätig. Er begann seine Laufbahn als Manager für Vertriebsteuerung und Kapazitätsplanung der Region Asien-Pazifik mit Dienstsitz Singapur. Im Jahr 2003 wurde Hernig zum Regionaldirektor Vertrieb für Russland und die CIS in Moskau ernannt. Diese Position übte er bis 2007 aus, bevor ihn sein Weg als Manager der Region Südchina, Hong-Kong und Taiwan nach Hong Kong führte. Im März 2008 wurde Hernig zum Regionalleiter Südasien, Mittlerer Osten und Pakistan mit Dienstsitz in Neu-Delhi ernannt. In dieser Position war Carsten Hernig für den Stationsbetrieb, Verkauf und Marketing in 19 Ländern mit 29 Niederlassungen in Südasien, der Golf-Region und dem Nahen Osten bis Ende 2013 verantwortlich. Seit 2014 verantwortete er die Geschäftsleitung der Jettainer GmbH.

Gunnar Löhr, bisher Head of Region Latin America & Caribbean, wird zum 1. Juli 2019 die Position des Head of Supply Management & Infrastructure bei Lufthansa Cargo übernehmen. Löhr wechselt damit zurück in die Unternehmenszentrale nach Frankfurt. In seiner künftigen Position verantwortet er das Beschaffungswesen sowie das Lieferantenmanagement der Frachtairline und berichtet direkt an Dr. Martin Schmitt, Vorstand Finanzen und Personal. Löhr begann seine Laufbahn bei Lufthansa Cargo 2002 als Regional Performance Manager Handling Spain & Portugal in Madrid und nahm im weiteren Verlauf verschiedene Managementaufgaben in Schardscha, Dubai und Frankfurt wahr. 2011 wurde er zum Director Global Handling Processes & Performance ernannt, bevor er 2015 als Director of Regional Management South America, Caribbean & Florida in Sao Paolo übernahm. Seit 2017 verantwortete er von dort die gesamte Region Latin America & Carribbean.