Letzte Aktualisierung: um 8:11 Uhr
Partner von  

Lufthansa beschafft sich 600 Millionen über Anleihenmarkt

Der Konzern hat am Dienstag (10. Dezember) die Emission einer vorrangigen, ungesicherten Wandelanleihe mit Fälligkeit 2025 im Gesamtnennbetrag von rund 600 Millionen Euro beschlossen. Die Anleihen werden in neue und/oder bestehende nennwertlose, auf den Namen lautende Stammaktien von Lufthansa wandelbar sein. Es gibt kein Bezugsrecht für Aktionäre. Das Unternehmen beabsichtigt, den Erlös aus dem Angebot für allgemeine Unternehmenszwecke zu verwenden. Die Anleihen besitzen einen halbjährlich, nachträglich zahlbaren Kupon zwischen 2,00 und 2,25  Prozent.