Letzte Aktualisierung: um 22:35 Uhr

Jettainer baut im asiatisch-pazifischen Raum aus

Die Marktveränderungen der letzten zweieinhalb Jahre hätten bisher funktionierende Prozesse in der globalen Luftfahrtindustrie an ihre Grenzen gebracht. Die Fluggesellschaften hätten erfahren, welche Probleme ein Mangel an Unit Load Devices verursachen können, sodass die Bedeutung von Versorgungssicherheit und Zuverlässigkeit noch deutlicher wurde, so das deutsche Unternehmen. All diese Faktoren spielten in den asiatisch-pazifischen Märkten, in denen sich die Fluggesellschaften auf Wachstumskurs befinden, eine zentrale Rolle. Um diese Entwicklung voranzutreiben, plant Jettainer, seine regionale Präsenz zu verstärken und Singapur und Hongkong als zentrale Gateways weiter auszubauen.