Letzte Aktualisierung: um 13:53 Uhr

Neue Mint-Klasse

Jetblue bringt Airbus A321 LR mit 24 Suiten

Vor dem Start Richtung London stellt die amerikanische Fluglinie ihre umgebaute Business Class namens Mint vor. Jeder Platz ist eine Mini-Suite mit Schiebetür.

In manchen ihrer Airbus A321 bietet Jetblue etwas Besonderes: Eine echte Business Class namens Mint, in der sich die Sitze in flache Betten verwandeln. Sie hat 16 Plätze, abwechselnd in 2-2- und 1-1-Konfiguration. Die vier Einzelplätze sind Mini-Suiten mit Tür.

Für den neuen Airbus A321 Neo LR, mit dem die amerikanische Airline ab dem Sommer nach London fliegen will, stellt sie eine neue Mint-Version vor. Sie besteht aus 24 Sitzen, aufgeteilt in zwölf Reihen mit 1-1-Konfiguration. Jeder Platz hat direkten Zugang zum Gang und eine Schiebetür für mehr Privatsphäre. Die Sitze sind schräg angeordnet.

22 Suiten, zwei Studios

22 der 24 Plätze sind sogenannte Mint Suiten. Die beiden Plätze in der ersten Reihe nennen sich Mint Studio und bieten mehr Platz. So hat jede Suite ein Fenster, jedes Studio zwei. Im Studio ist zudem der Bildschirm größer (22 statt 17 Zoll), es gibt ein zweites Tischchen und einen kleinen Klappsitz, auf dem auf Reiseflughöhe eine zweite Person Platz nehmen kann.

Jetblue wird die neue Mint-Klasse aber nicht nur im A321 LR auf Flügen nach Europa anbieten. Auch einige neue Exemplare des normalen A321 Neo werden mit ihr ausgeliefert werden. Darin sind dann nur 16 statt 24 Suiten verbaut. Noch in diesem Jahr soll sie auf einigen Flügen zwischen New York und Los Angeles zum Einsatz kommen.

Essen von Porzellan

Schon vor der Vorstellung der neuen Mint-Kabine hatte Jetblue das Angebot in der Business Class überarbeitet: Neue Speisen werden auf Porzellan serviert, es gibt frisch gemixte Cocktails und eine neue Weinkarte. Dazu gibt es Kopfhörer mit Geräuschreduktion.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie die neu gestaltete Mint-Klasse von Jetblue.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.