Letzte Aktualisierung: um 17:02 Uhr

Indien legt Plan für strengere Ruhzeiten für Pilotinnen und Piloten auf Eis

Die indische Luftfahrtbehörde hat die Einführung neuer Regeln für die Ruhe- und Dienstzeiten von Pilotinnen und Piloten auf Eis gelegt. Fluggesellschaften können deshalb gemäß den bestehenden Vorschriften weiterarbeiten. Zu den wichtigsten eigentlich zum 1. Juni geplanten Änderungen gehörte die Neudefinition der Nachtarbeit, die um eine Stunde von 12 bis 5 Uhr auf 12 bis 6 Uhr verlängert werden sollte, sowie die Begrenzung der Dienstzeit auf zehn Stunden.

Doch die Fluggesellschaften beklagten die geplanten Änderungen des Directorate General of Civil Aviation DGCA. Die Branche sei nicht ausreichend konsultiert worden und die Vorschriften seien restriktiver seien als überall sonst auf der Welt. Das werde die indische Luftfahrtindustrie weniger wettbewerbsfähig machen, so der indische Airline-Verband.