Letzte Aktualisierung: um 20:49 Uhr
Partner von  

Gewerkschaften beklagen Behinderung durch Wizz Air

Die Dachverbände European Transport Workers’ Federation ETF und International Transport Workers’ Federation ITF fordern die Behörden zum Handeln auf. Sie beklagen, dass im Juli in Kiew vier Gewerkschaftsmitglieder und -führer durch Wizz Air entlassen wurden, womit «die gewerkschaftsfeindliche Haltung des Unternehmens erneut entlarvt wurde», wie sie schreiben. Im Mai wurde in der Ukraine eine Gewerkschaft des Flugpersonals registriert, die die Beschäftigten von Wizz Air auf der Kiewer Basis vertritt. Die Unternehmensleitung habe sofort eine gewerkschaftsfeindliche Kampagne gestartet, die im Juli mit der Entlassung von vier Beschäftigten ihren Höhepunkt fand: Julia Batalina (Gewerkschaftsvorsitzende), Artem Tryhub (Gewerkschaftsratsmitglied), Hanna Teremenko (stellvertretende Gewerkschaftsvorsitzende) und Andriy Chumakov (Gewerkschaftsmitglied), si doe Dachverbände.