Letzte Aktualisierung: um 15:09 Uhr

Gewerkschaft warnt vor Wisag-Jobabbau in Frankfurt

Die Industriegewerkschaft Luftverkehr IGL greift den Bodenverkehrsdienstleister Wisag scharf an. Der Gewerkschaft zufolge plant das Unternehmen, sich am Flughafen Frankfurt von rund 225 von rund 1000 Mitarbeitern zu trennen.

«Da sich Betriebsrat und Arbeitgeber nicht über einen Sozialplan einigen konnten, wurde diese Woche durch eine Einigungsstelle ein Spruch erwirkt», so die IGL. «Diese sieht eine Auszahlung von 800.000 Euro für die betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor, was pro Person rund 3500 Euro entsprechen würde.» Die Industriegewerkschaft wirft Wisag fehlende soziale Verantwortung vor.