Letzte Aktualisierung: um 18:08 Uhr
Partner von  

Fly Zambia in den Startlöchern

Zambia bekommt schon bald eine neue Airline. Wenn alles klappt, werden die Flieger aber in einem bekannten Design daherkommen.

Kameraad Pjotr/Wikimedia/CC

Fly Zambia will das Logo der alten natinalen Airline übernehmen.

Schon im nächsten Monat soll die neue Airline Fly Zambia ihre erste Flüge starten. Die Vorbereitungen für die Airline, ein Konsortium aus sambischen und südafrikanischen Ivestoren, haben laut dem Präsidenten der Fluggesellschaft, Joel Chilufya, ein fortgeschrittenes Stadium erreicht. Das berichtet das Portal Allafrica.

Alle nötigen Schritte seien in die Wege geleitet, das genaue Datum werde man bekannt geben, sobald es bestätigt sei. Unter anderem verhandelt die Airline noch mit der Regierung des Landes über das Logo. Fly Zambia-CEO Theunis Crous hatte kürzlich erklärt, man habe um Erlaubnis gebeten, das Logo der früheren Nationalfluggesellschaft des Landes, Zambia Airways, zu verwenden.

Erst regional, dann international

Zambia Airways gibt es seit 1995 nicht mehr, als die Tochtergesellschaft von Central African Airways pleite ging. Das Logo soll nun, so wünscht man es sich bei Fly Zambia, die Flotte von Anfangs vier Fliegern der Typen Fokker 100 und Fokker 50 zieren. Zunächst will die Airline mit Regionalflügen etwa nach Simbabwe, Südafrika, Angola und in den Kongo starten, um sich dann nach und nach auch international zu orientieren.

150 Arbeitsplätze würden laut Fly Zambia durch die neue Airline geschaffen. Auch würde die neue Fluggesellschaft den Tourismus in dem Land anfeuern.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.