Letzte Aktualisierung: um 9:56 Uhr

Flughafen München baut Sicherheitskontrolle in Terminal 2 um

Start der Umbauarbeiten im Terminal 2 des bayerischen Flughafens: Bis voraussichtlich Herbst 2024 wird die zentrale Sicherheitskontrolle modernisiert und technisch auf höchsten Standard umgerüstet. Anstelle der bekannten, klassischen Kontrollstellen kommen zukünftig Spuren mit innovativer Technik zum Einsatz. Ab dem 12. Dezember 2022 wird zunächst die Service-Insel von Lufthansa auf der Abflugebene 04 eingehaust. Sie wird danach in den kommenden Wochen zurückgebaut, um die nötigen freien Flächen zu schaffen. Während der Umbauphase der Kontrollspuren ab kommenden Januar werden Passagiere veränderte Wegeführungen vorfinden – zudem ist die Zahl der Kontrollspuren teilweise reduziert, so der Flughafen München.

Nach Abschluss der Arbeiten profitieren die Fluggäste am Münchner Flughafen in Terminal 2 von insgesamt 15 neuen Sicherheitskontrollspuren, die höchste Ansprüche an Komfort und Ergonomie erfüllen. Das für die Passagierkontrollen am Münchner Airport verantwortliche Luftamt Süd der Regierung von Oberbayern setzt dabei spezielle Computertomographen (CT-Scanner) ein.