Letzte Aktualisierung: um 19:46 Uhr
Partner von  

Flughafen Memmingen darf seine Pisten verbreitern

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat am Dienstag (14. Juli) sämtliche Klagen gegen einen Ausbau des Allgäu Airport abgewiesen. Nun steht einer Umsetzung der geplanten Baumaßnahmen nichts mehr im Wege. Als erstes erfolgt nun die EU-weite Ausschreibung für die Verbreiterung der Start- und Landebahn. Von bisher 30 auf 45 Meter soll das rund drei Kilometer lange Asphaltband verbreitert und damit internationalen Standards angepasst werden. Parallel zum Ausbau der Start- und Landebahn wird der Ausbau des Instrumentenlandesystems ILS 06 vorangetrieben.