Letzte Aktualisierung: 17:24 Uhr

Kleinflugzeug

Flughafen Bremen sperrt Piste nach Unfall

Eine Aquila A 210 landete in Bremen nicht da, wo sie sollte. Der Flughafen musste die Start- und Landebahn für die Bergung sperren.

Bremen Airport / Facebook

Flughafen Bremen: Probleme am Dienstag.

Um 13.12 Uhr am Dienstagmittag (30. Januar) ist es am Flughafen Bremen zu einem Flugunfall gekommen. «Eine Aquila A 210 des BVL (Bremer Verein für Luftfahrt), kam beim Landeanflug in Richtung 27 neben der Start- und Landebahn zum Stehen», teilte der Airport mit. Der Pilot und sein einziger Passagier blieben unverletzt.

Die Piste wurde gesperrt und die Maschine geborgen. Gegen 14.20 Uhr war die Start- und Landebahn dann wieder frei. «Bisher mussten keine Flüge zu anderen Flughäfen umgeleitet werden, aber es kommt zu leichten Verspätungen bei ankommenden und abfliegenden Maschinen», so der Flughafen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.