Letzte Aktualisierung: um 22:37 Uhr

Finnair will bis zu 200 Führungspersonen entlassen

Die Fluggesellschaft nimmt Verhandlungen mit den Mitarbeitenden auf. Dabei geht es um die Umstrukturierung des Unternehmens auch durch Personalabbau und Änderungen der Stellenbeschreibungen. Der Plan steht im Zusammenhang mit der Anfang September veröffentlichten neuen Strategie. Sie passt sich an das neue Betriebsumfeld an, das sich durch die Luftraumsperrung Russlands ergeben hat. Finnair wird mit einer geringeren Kapazität arbeiten als vor der Pandemie und weniger nach Asien fliegen.

Bis zu 200 Stellen könnten weltweit abgebaut werden, wenn der Plan umgesetzt wird, so die Fluglinie. Etwa 120 der Entlassungen würden in Finnland erfolgen. Betroffen sind Beschäftigte in leitenden Positionen. Insgesamt hat Finnair weltweit etwa 5300 Beschäftigte. Die Verhandlungen betreffen nicht die Besatzung oder andere operative Mitarbeitende.