Letzte Aktualisierung: um 17:21 Uhr

Erste Boeing 777 von Air New Zealand verlässt bald die kalifornische Wüste

Nach 696 Tagen in der Einlagerung holt die Fluggesellschaft ihre erste Boeing 777-300 aus der Wüste zurück. Im Jahr 2020 schickte sie vier der Langstreckenflugzeuge nach Victorville in Kalifornien. Denn die schwerwiegenden Auswirkungen von Covid-19 hatten den Flugplan von Air New Zealand auf das absolute Minimum reduziert.

Als die letzten dieser Flugzeuge Ende 2020 zur Lagerung nach Victorville gebracht wurden, war nicht bekannt, wann sie zurückkehren würden. Angesichts der großen Nachfrage nach Flügen holt Air New Zealand nun ihr größtes Großraumflugzeug zurück, um das Angebot zu verstärken. Die erste 777-300 mit der Kennung ZK-OKP wird Victorville Ende August in Richtung Auckland verlassen, wo sie gewartet wird, bevor sie ab Ende September wieder in die aktive Flotte aufgenommen wird.