Letzte Aktualisierung: um 16:19 Uhr

Einschussloch? Aegean stoppt Flüge nach Beirut

Die griechische Fluggesellschaft hat alle Flüge nach Beirut ausgesetzt. Der Flugstopp gelte, bis die Ergebnisse einer Untersuchung über verdächtige Schäden an einem ihrer Flugzeuge vorliege. Der Airbus A320 von Aegean Airlines war am frühen Morgen des 10. Januar in der libanesischen Hauptstadt gelandet. In lokalen Medien wird spekuliert, das Flugzeug könnte von herumfliegenden Kugeln getroffen worden sein. Der Flughafen von Beirut liegt in einem belebten Wohngebiet, in dem Schüsse bei Feierlichkeiten keine Seltenheit sind.

Der Libanon bestreitet das und erklärt, man habe festgestellt, dass ein Fahrzeug den Schaden verursacht habe. An Silvester 2020 wurden jedoch drei Flugzeuge von Kugeln getroffen.