Letzte Aktualisierung: um 18:55 Uhr

Einsatz von nachhaltigem Kerosin verringert Kondensstreifen

Die Ergebnisse der weltweit ersten Studie über die Auswirkungen der Verwendung von 100 Prozent nachhaltigem Flugkraftstoff (im Jargon SAF genannt) in beiden Triebwerken eines Verkehrsflugzeugs während des Flugs zeige eine Verringerung der Rußpartikel und der Bildung von Kondensstreifen-Eiskristallen im Vergleich zur Verwendung von herkömmlichem Kerosin. In der Eclif-3-Studie, an der Airbus, Rolls-Royce, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR und der SAF-Hersteller Neste mitgewirkt haben, wurden erstmals die Auswirkungen eines 100-prozentigen SAF-Einsatzes auf die Emissionen beider Triebwerke eines Airbus A350 mit Rolls-Royce Trent XWB-Triebwerken gemessen, gefolgt von einem DLR-Verfolgungsflugzeug.

Im Vergleich zu einem Referenztreibstoff Jet A-1 verringerte sich die Anzahl der Kondensstreifen-Eiskristalle pro verbrauchter Masse an unverschnittenem nachhaltigem Kerosin um 56 Prozent, was die klimawärmende Wirkung von Kondensstreifen deutlich reduzieren könnte.