Letzte Aktualisierung: um 10:52 Uhr
Partner von  

Easa gibt grünes Licht für Global 5500 und 6500

Die europäische Luftfahrtbehörde hat Bombardiers neue Businessjets Global 5500 und Global 6500 zertifiziert. Damit folgte die Behörde ihrem kanadischen Pendant Transport Canada, das den Fliegern am 30. September die Startfreigabe erteilt hatte. Die beiden neuen Modelle basieren auf Global 5000 und 6000, haben aber unter anderem veränderte Tragflächen und werden angetrieben von einem speziell entwickelten Rolls-Royce-Triebwerk namens Pearl, das aus Dahlewitz bei Berlin stammt. Da Bombardier sich mittlerweile ganz auf Businessjets konzentriert, ist der Hersteller auf einen Erfolg mit den neuen Fliegern mehr denn je angewiesen.