Letzte Aktualisierung: um 20:57 Uhr
Partner von  

Diese Ziele fliegen Lufthansa und Eurowings bald wieder an

Die Airlines der Lufthansa-Gruppe bauen ihr Angebot in den nächsten Wochen und Monaten aus. So werden im September 90 Prozent aller ursprünglich geplanten Kurz- und Mittelstreckenziele und 70 Prozent der Langstreckendestinationen wieder angeflogen.

Die Kernmarke Lufthansa wird im Herbst über die Drehkreuze Frankfurt und München wöchentlich mehr als 100 Mal Ziele in Nordamerika anfliegen. Rund 90 Flüge sind wöchentlich nach Asien geplant, über 20 in den mittleren Osten und über 25 nach Afrika. Wieder angeflogen werden zum Beispiel in Afrika Windhoek und Nairobi, im mittleren Osten Beirut und Riad, in Nordamerika Houston, Boston und Vancouver, in Asien Hongkong und Singapur.

Auf der Kurz- und Mittelstrecke bietet Lufthansa ab September insgesamt 1800 wöchentliche Verbindungen an. Ab Frankfurt werden dann wieder 102 Ziele angeflogen, ab München 88. So stehen unter anderem Malaga, Alicante, Valencia, Neapel, Rhodos, Palermo, Faro, Madeira, Olbia, Dubrovnik, Reykjavik und viele andere Sommerziele ab Frankfurt wieder im Programm.

Auch Eurowings stockt ihr Flugprogramm für Geschäftsreisende wie für Feriengäste auf und will im Laufe des Sommers wieder 80 Prozent ihrer Reiseziele anfliegen. Nach Aufhebung der Reisewarnung steigt insbesondere das Interesse an Ferienzielen wie Italien, Spanien, Griechenland und Kroatien. Deshalb wird Eurowings im Juli bereits wieder 30 bis 40 Prozent ihrer Flugkapazitäten in die Luft bringen – mit den Schwerpunkten ab Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart und Köln/Bonn.