Letzte Aktualisierung: um 15:16 Uhr

Die 25 Finalbeiträge der Crystal Cabin Awards 2024

Die Jury des jährlich verliehenen Preises hat über die Finalistinnen und Finalisten entschieden. Die 25 Beiträge böten einen faszinierenden Ausblick auf die Zukunft des Fliegens, von ökologisch nachhaltigen Kabinenwänden über barrierefreie Bordunterhaltung bis hin zu revolutionären Sitzkonzepten, so die Crystal Cabin Awards.

Cabin Concepts
Jedes der in dieser Kategorie ausgewählten Konzepte definiert die Grenzen der Flugzeugkabine neu. Im Zusammenspiel von Tradition und Moderne schafft JAL A350-1000 Cabin Interior von Tangerine Ltd, realisiert in Zusammenarbeit mit Japan Airlines, Safran Seats und Recaro Aircraft Seating, ein unvergleichliches Flugerlebnis, das mit seiner maßgeschneiderten Innenausstattung japanische Ästhetik nahtlos mit modernem Flugkomfort verwebt, um einen harmonischen Raum der Ruhe über den Wolken zu kreieren. Die BermudAir Aisle Class Suite, eine Innovation von Factorydesign und BermudAir, stellt eine avantgardistische Revolution in der Business Class dar, indem sie eine Suite anbietet, die mit einem einzigartigen Gangkonzept Privatsphäre und luxuriösen Raum zusammenbringt. Als weiteren Finalisten in der Kategorie Cabin Concepts hat die Jury die Airspace Cabin Vision 2035+ von Airbus Operations GmbH ausgewählt. Sie setzt auf Leichtbau und Kreislaufwirtschaft zur Reduzierung negativer Umweltauswirkungen mit dem Ziel von bis zu 40 Prozent leichteren Kabinen und digital unterstützten, abfallreduzierenden Catering-Konzepten.

Cabin Systems
Unter der Kategorie „Cabin Systems“ vereinen sich die Pioniere der Energieeffizienz und räumlichen Flexibilität. GeniusPOWER Core von KID-Systeme GmbH ermöglicht durch intelligente Ladeoptionen eine ständige Verfügbarkeit von Smartgeräten über den Wolken und steigert so den Passagierkomfort. Der kompakte Power Converter versorgt bis zu neun Geräte energieeffizient. theCUBE von Safran Cabin ist eine gute Lösung, um Speise- und Flüssigkeitsabfälle in der Bordküche sauber zu entsorgen. Der Cube fügt sich nahtlos in das Gesamterscheinungsbild ein und sorgt für einen hygienisch Arbeitsbereich für die Kabinenbesatzung indem er beim Schließen UV-Licht aktiviert, um Gerüche zu beseitigen und das Wachstum von Bakterien zu verhindern. Burrana präsentiert mit RISE Power ein fortschrittliches In-Sitz-Stromversorgungssystem, das Leistung neu definiert. Es zeichnet sich durch ein niedriges Gewicht von nur 200 Gramm pro Sitz aus, ermöglicht eine kosteneffektive Installation ohne erneute Sitz-Zertifizierung und stellt das schnelle Aufladen persönlicher Geräte von Passagieren sicher.

Health & Safety
In der Kategorie “Health & Safety” hat die Jury drei fortschrittliche Produkte ausgewählt, die die Sicherheit und Barrierefreiheit im Flugverkehr durch innovative Lösungen erhöhen. Safran Passenger Innovations (SPI) hat in Kooperation mit Air New Zealand und Virgin Atlantic mit Accessible IFE ein barrierefreies In-flight Entertainment-Produkt entworfen, das es Passagieren mit auditiven, visuellen, kognitiven und motorischen Beeinträchtigungen ermöglicht, Bordunterhaltung zu genießen. Der AirPRO von Schroth Safety Products ist ein Passagier-Lap-Belt-Airbag, entwickelt in Kooperation mit dem Designstudio Teams und DesignBüro Stühmer|Scholz. Er kombiniert einen integrierten Airbag mit einer Crash-Sensorik unter dem Sitz, die bei einem Unfall den Airbag schnell aktiviert, und ist auf Anpassungsfähigkeit an unterschiedliche Kabinendesigns ausgerichtet. Die Accenture PED safety bag von der Accenture GmbH ist eine innovative Sicherheitslösung für persönliche elektronische Geräte während des Fluges. Sie erfüllt den höchsten Standard für solche Sicherheitsgeräte, der eine hundertprozentige Eindämmung von Feuer, Rauch und giftigen Gasen bei Lithiumbatterie-Fehlern gewährleistet.

Passenger Comfort
Das Wohlbefinden und der Komfort der Passagiere auf Lang- und Mittelstreckenflügen stellen die ausgewählten Beiträge in der Kategorie “Passenger Comfort” auf eine neue Stufe. Die Wellbeing Zone von Diehl Aviation Hamburg, in Zusammenarbeit mit Qantas Airways Ltd, ist ein Bereich zwischen der Economy und der Premium Economy Klasse, der für Flüge von bis zu 22 Stunden konzipiert wurde. Sie bietet Passagieren Möglichkeiten zum Dehnen und Verweilen an Stehflächen, ergänzt durch eine Selbstbedienungsstation mit kontaktlosen Wasserspendern sowie gesunden Snacks und Getränken. Der Signature Seat von Safran Seats ist eine Neuentwicklung im Bereich der Flugzeugsitze, die durch eine patentierte, fest voreingestellte Rückenlehnen-Architektur jedem Passagier persönlichen Raum garantiert und sich für verschiedene Körpertypen anpassen lässt. Die Sitzinnovation, die sowohl für Lang- als auch Mittelstreckenflüge geeignet ist, zielt darauf ab, den Komfort in der Economy Class zu verbessern und gleichzeitig kosteneffiziente Lösungen für Fluggesellschaften zu bieten. Das ARISE intelligent comfort system von Collins Aerospace ist ein intelligenter Sitzkomfortmechanismus, der Sensortechnologie und fortschrittliche Materialien nutzt, um die Hauptstörquellen des Schlafes während des Fluges – Körpertemperatur, Druckverteilung und Vibration – zu mindern. Es passt automatisch Sitzposition, Kissen-Druck und Umgebungsbedingungen an, basierend auf Echtzeit-Datenanalyse.

IFEC & Digital Services
Fortschrittliche Konnektivitäts- und Entertainmentlösungen revolutionieren in der Kategorie “IFEC & Digital Services” die Art und Weise, wie Passagiere an Bord mit digitalen Diensten interagieren können. Flugreisende möchten auch an Bord ihre E-Mails abrufen, Textnachrichten senden, im Internet surfen, die neuesten Inhalte streamen oder in Echtzeit mit Familie und Freunden interagieren. Intelsat bietet mit seiner Multi-Orbit-Konnektivitätslösung verbesserte Internetdienste an Bord von Flugzeugen, indem es geostationäre Satelliten sowie Satelliten im niedrigen Erdorbit kombiniert, um schnellere Geschwindigkeiten und geringere Latenzzeiten zu ermöglichen. Das ADAPT System von Collins Aerospace ermöglicht es Passagieren, mittels ihrer persönlichen mobilen Geräte Kontrolle über ihren Sitzplatz, das Inflight Entertainment System und den Bordservice zu erhalten, wobei individuelle Einstellungen automatisch integriert werden. Die Plattform unterstützt erweiterte Funktionen wie Sprachsteuerung, Gebärdenspracherkennung und audiovisuelles Feedback, um die Zugänglichkeit für alle Nutzerinnen und Nutzer zu verbessern. FlytEdge, entwickelt von Thales Avionics, ist die erste cloud-basierte, digitale In-Flight Entertainment-Lösung, die die Integration von Webanwendungen und Streaming-Diensten ermöglicht sowie Echtzeit-Updates von Software und Inhalten bietet. Die Plattform vereinfacht den Betriebsablauf der Fluggesellschaften und verbessert das Passagiererlebnis durch fortlaufende Innovationen und eine offene Architektur.

Material & Components
In der Kategorie „Material & Components“ stehen innovative Lösungen im Mittelpunkt, die auf fortschrittlichen Fertigungstechnologien, nachhaltigen Materialien und effizienten Designs basieren, um Gewicht zu reduzieren, die Effizienz zu steigern und die Umweltauswirkungen beim Fliegen zu minimieren. STARLight von Collins Aerospace ist eine Strukturtechnologie, die fortschrittliche Verbundwerkstoff-Designs, robotergestützte Fertigung und nachhaltige Materialien nutzt, um das Gewicht von Flugzeugkomponenten zu reduzieren und gleichzeitig die Fertigungskosten zu senken. Diese Technologie ermöglicht es Fluggesellschaften, ihre Kabinenräume effizienter zu gestalten, ohne zusätzliches Gewicht hinzuzufügen, und bietet verbesserte thermische und akustische Isolationseigenschaften.
Die Türen bestehender Business-Class-Suiten sind komplexe, schwere Vorrichtungen, deren Zertifizierung eine Herausforderung darstellt. Inspiriert von der 1.000 Jahre alten Kunst des Origami haben Unum Aircraft Seating in Zusammenarbeit mit MGR Foamtex mit „Door 2.0 – The Zen Privacy Door“ ein patentiertes, faltbares Design für Business-Class-Privatsphärentüren entwickelt, das deutlich weniger komplex und daher leichter sowie einfacher zu zertifizieren ist. Die ECO Bracket ist eine innovative Halterung, entwickelt von Diehl Aviation und 9T Labs, die aus recyceltem thermoplastischen Produktionsabfall hergestellt wird und durch ein fortschrittliches Herstellungsverfahren optimierte Lastenverteilung und mechanische Leistung bietet. Das Produkt ermöglicht eine signifikante Reduktion des Gewichts und der Produktionskosten um jeweils 50 Prozent, unterstützt die Reduzierung von CO2-Emissionen und fördert die Wiederverwendung von Ressourcen am Ende des Lebenszyklus der Komponenten.

Sustainable Cabin
Die ausgewählten Einreichungen in der Kategorie „Sustainable Cabin“ setzen neue Maßstäbe in Bezug auf Nachhaltigkeit in Flugzeugkabinen. Die Innovationen nutzen umweltfreundliche Materialien und Technologien, um den CO2-Fußabdruck zu reduzieren, Abfall zu minimieren und die Ressourceneffizienz zu verbessern, während sie gleichzeitig das Passagiererlebnis optimieren. Der R Sphere von RECARO Aircraft Seating ist ein innovatives Sitzkonzept, das nachhaltige Materialien wie Kork, Holz, wiederverwertete Fischernetze und Kaktus verwendet. Es zeichnet sich durch die Fähigkeit aus, pro Flugzeug jährlich 63 Tonnen CO2-Emissionen zu reduzieren und ist am Ende seines Lebenszyklus zu 100 Prozent recycelbar, was es zu einem Vorreiter für umweltfreundliche Flugzeugsitze macht. Auch die ECO Sidewall von Diehl Aviation ist ein innovatives Seitenwandkonzept für Flugzeugkabinen, das durch den Einsatz leichter Materialien und fortschrittlicher Technologien eine Gewichtsreduktion von zehn Prozent und eine Reduzierung der CO2-Emissionen um zehn Prozent während des Betriebs ermöglicht. Es integriert umweltfreundliche Technologien, die den Produktionsabfall erheblich reduzieren und somit einen Beitrag zu nachhaltigeren Kabinendesigns leisten. Der Onboard Water Dispenser von Safran Cabin nutzt die bestehende Wasserversorgung des Flugzeugs und kann bei den Toiletten und Bordküchen installiert werden, wo er durch UV-Filtertechnologie für sauberes Trinkwasser sorgt. Diese Lösung reduziert die Notwendigkeit für den Kauf und die Entsorgung von Wasserflaschen, optimiert die Lagerverwaltung und steigert die Effizienz der Kabinencrew, indem sie das Verteilen von Flaschen und Bechern überflüssig macht.

University
In der Kategorie “University” stellen sich innovative Kooperationen zwischen Universitäten und Industriepartnern mit fortschrittlichen Lösungen für häufige Probleme in Flugzeugkabinen vor. In Economy Class-Kabinen führt der begrenzte Platz oft zu einer eingeschränkten Körperhaltung und zu fehlender Privatsphäre. Flexifold von der Tongji University, in Zusammenarbeit mit Dupont, ist ein Economy-Sitz, der durch einen innovativen Falt- und Einrast-Mechanismus eine verbesserte Körperstütze bietet. Der Sitz integriert leichte und atmungsaktive Materialien in einer Sandwichstruktur und bietet modulare Anpassungsmöglichkeiten für Privatsphäre, Liegewinkel und Fußstütze, um den Komfort in beengten Kabinenräumen zu erhöhen. „Silentium in excelsis“ von der Universität von São Paulo in Kooperation mit Embraer ist ein Gerät zur Geräuschunterdrückung im Flugzeug. Es nutzt künstliche Intelligenz und ist mit einer Kamera ausgestattet, die Schallwellen gezielt auf den Kopf der Passagiere richtet, um das weiße Rauschen von Flugzeugtriebwerken zu mindern. Es ermöglicht den Nutzern, ohne die Verwendung von Kopfhörern zu arbeiten, zu schlafen oder sich zu unterhalten, indem es Störgeräusche lokal reduziert. Silvacomfort ebenfalls von der Universität von São Paulo in Kooperation mit Embraer ist ein Kabinensystem, das Sensortechnologie und künstliche Intelligenz verwendet, um Umgebungsbedingungen für jeden Passagier individuell anzupassen, indem es Temperatur, Beleuchtung und Klang basierend auf dem jeweiligen Profil des Passagiers modifiziert. Das System integriert unauffällig Kameras, Schallaufnahmegeräte und Temperatursensoren in die Kabinenarchitektur, um Bedürfnisse vorauszusehen und die Einstellungen von Klimaanlage, Licht und Hintergrundmusik entsprechend anzupassen, während die Datenverarbeitung zentralisiert erfolgt, um die Privatsphäre zu schützen. Das Wheelchair Space and Securement System (WSSS), entwickelt von einem Studententeam der Virginia Tech in Kooperation mit Boeing, All Wheels Up und Collins Aerospace, ermöglicht es Passagieren mit eingeschränkter Mobilität, während des Flugs sicher in ihren eigenen Rollstühlen zu sitzen. Das System ist in die Sitzkonfiguration der Economy-Klasse integriert und kann bei Nichtgebrauch flexibel angepasst werden, um Umsatzeinbußen für Fluggesellschaften zu minimieren.

Die Gewinnerinnen und Gewinner werden am 28. Mai 2024 in Hamburg bekannt gegeben.