Letzte Aktualisierung: um 21:46 Uhr

DHL Express tankt in Großbritannien altes Speiseöl

Die Deutsche Post DHL Group ist eine neue Partnerschaft mit Neste eingegangen, um den Unternehmensbereich DHL Express mit nachhaltigem Flugkraftstoff (SAF) am britischen Flughafen East Midlands zu versorgen. Insgesamt wird DHL für das Hub bis Mitte 2022 SAF im Wert von rund 60 Millionen Euro kaufen und damit 70.000 Tonnen CO2 einsparen. «Dies ist ein erster Schritt des Konzerns, um sein ehrgeiziges Ziel für 2030 zu erreichen, mindestens 30 Prozent des Kraftstoffbedarfs in der Luftfracht durch nachhaltige Kraftstoffe zu decken», so DHL.

Neste wird der SAF-Hauptlieferant für DHL Express am East Midlands Airport sein und das Unternehmen mit dem innovativen neuen Kraftstoff versorgen. Gewonnen wird der erneuerbare Flugkraftstoff aus Altspeiseöl (UCO) ohne Verwendung von Palmöl. Die Investition wird es DHL ermöglichen, wöchentlich rund 1500 Tonnen Luftfracht von Großbritannien auf circa 165 europäischen und 35 interkontinentalen Flügen nachhaltiger zu transportieren.

Das Unternehmen hat SAF bereits in San Francisco (SFO) und Amsterdam (AMS) eingeführt und plant, in diesem Jahr weitere Flughäfen damit zu versorgen.