Letzte Aktualisierung: um 15:07 Uhr

Stürmische Landemanöver

Bei starkem Seitenwind müssen Piloten manchmal ein bestimmtes Landemanöver fliegen - das ziemlich waghalsig aussieht.

Youtube

Sonderbarer Winkel: «Crosswind Landing» in Düsseldorf

Anfang Januar fegte der Sturm Andrea über Europa. Mit Böen von mehr als 100 Stundenkilometern und starken Seitenwinden waren auch viele Piloten gezwungen, so genannt «crosswind landings» zu fliegen. Bei der Landung setzen sie die Maschine dabei schräg auf und bringen sie möglichst schnell wieder in eine gerade Position. Das sieht ziemlich beeindruckend aus, wie eine Video von Landungen am Düsseldorfer Flughafen während des Sturmtiefs zeigt: