Letzte Aktualisierung: um 6:53 Uhr
Partner von  

British Airways und American starten Versuch mit Covid-19-Tests

Die beiden Fluglinien und die Allianz Oneworld haben einen optionalen medizinisch basierten Covid-19-Test auf ausgewählten Flügen von den Vereinigten Staaten nach London-Heathrow gestartet, um gemeinsam wissenschaftlich zu demonstrieren, wie der Test die Notwendigkeit einer Quarantäne bei der Ankunft der Passagiere beseitigen kann. Die kostenlosen Tests werden zunächst berechtigten Kunden angeboten, die für American-Airlines-Flug AA50 von Dallas/ Fort Worth nach London, für British-Airways-Flug BA114 vom New Yorker John F. Kennedy-Flughafen nach London und für British-Airways-Flug BA268 von Los Angeles nach London ab dem 25. November gebucht sind. Der Test wird später auf American-Airlines-Flug AA106 vom JFK nach LHR ausgeweitet; ein Starttermin wird noch bekannt gegeben.

Berechtigte Kunden, die auf Flügen gebucht sind, die Teil des Tests sind, werden von American Airlines und British Airways mit Anweisungen zur freiwilligen Teilnahme kontaktiert. Jeder Kunde, der an der Studie teilnimmt, wird drei Tests in Verbindung mit der Reise absolvieren. Fällt der Test positiv aus, muss der Kunde seine Reise umplanen oder stornieren.