Letzte Aktualisierung: um 14:11 Uhr
Partner von  

Breitling zahlt nicht mehr: Kunstflugstaffel muss neuen Sponsor suchen

Apache Aviation gibt bekannt, dass ihr siebenköpfiges L-39 Albatros-Team ab Ende der Saison 2019 nicht mehr unter den Farben und dem Markennamen Breitling fliegen wird. Der Uhrenhersteller hat beschlossen, den Sponsoringvertrag Ende dieses Jahres nicht zu verlängern. Apache Aviation ist seit 17 Jahren Betreiber des Breitling Jet Teams.

Das Breitling Jet Team wurde 2003 als erstes professionelles ziviles Jet-Team der Welt gegründet, das in Europa, Asien, dem Mittleren Osten und Nordamerika fliegt. Das Team hat mit seinen 7 L-39 Albatros Jets Hunderte von Vorführungen durchgeführt. Apache Aviation betreibt seit 1982 ein Kunstflugteam in den Farben Martini, Ecco/Adecco und Breitling und hat 3.000 sichere Displays in 39 Ländern durchgeführt.

Für die Saison 2020 und darüber hinaus entwickelt Jacques Bothelin, Präsident von Apache Aviation, eine Sponsoren-Forschungsstrategie mit einzigartigem Know-how, das in 37 Jahren Luftvorführung entwickelt wurde. Die Zukunft seines Teams wird hoffentlich entweder durch einen exklusiven Sponsor oder einen Pool von Co-Sponsoren gesichert.