Letzte Aktualisierung: um 15:42 Uhr
Partner von  

Boeing testet Flugzeugdesinfizierung: Mittel wirken

Der Flugzeugbauer und die University of Arizona haben in einer Testreihe festgestellt, dass die derzeit von Fluggesellschaften eingesetzten Reinigungslösungen das für Covid-19 verantwortliche Coronavirus wirksam beseitigen. Die Tests wurden im Sommer in einem unbesetzten Boeing-Flugzeug gegen ein Virus namens MS2 durchgeführt. Der Fachbereich Umweltwissenschaften der Universität von Arizona korrelierte daraufhin in einer geschützten Laborumgebung die Ergebnisse mit dem SARS-CoV-2-Virus, das COVID-19 verursacht.

«Auch wenn diese Reinigungslösungen bereits in anderen Umgebungen getestet wurden, ist die Situation im Flugzeug eine Andere. Es war für uns entscheidend, die Chemikalien und Maßnahmen, welche wir unseren Kunden empfehlen, zu bewerten und zu bestätigen, dass sie wirksam und einsatzerprobt sind», sagte Mike Delaney, der die Aktivitäten in Zusammenhang mit der vertieften Reinigung in Corona-Zeiten von Boeing leitet. «Die Zusammenarbeit mit der University of Arizona hat es uns erlaubt, ihr weltweit anerkanntes Fachwissen in der Virologie nutzen, um genau dies zu tun».

MS2 ist für Menschen ungefährlich und schwieriger zu zerstören als das SARS-CoV-2-Virus. Das MS2- Virus wird bereits seit vielen Jahren im Rahmen wissenschaftlicher und industrieller Studien verwendet. Der Einsatz des Virus in einer Flugzeugkabine hingegen ist eine Premiere. Bereitgestellt wurde das Virus von der University of Arizona, die auch die Testergebnisse analysierte. «Mit dieser Studie konnten wir zum ersten Mal testen und belegen, dass Desinfektionslösungen SARS- CoV-2 in einem Flugzeug abtöten», sagte Mikrobiologe Charles Gerba von der University of Arizona.

Im Verlauf der Studie wurde das MS2-Virus an strategisch wichtigen Punkten in der gesamten Kabine platziert, einschließlich Sitzablagetischen, Armlehnen, Sitzkissen, Staufächern sowie in der Toilette und Bordküche. Die Techniker desinfizierten jeden Bereich mit verschiedenen Produkten und Technologien. Chemische Desinfektionsmittel wurden auf zwei Arten angewendet: Durch manuelles Abwischen und mit einem elektrostatischen Sprühgerät. Diese Vorrichtung trägt einen feinen Sprühnebel eines zugelassenen flüssigen Desinfektionsmittels auf. Bei den Tests wurde ebenfalls gemessen, wie wirksam der UV-Stab und die antimikrobiellen Beschichtungen von Boeing waren. Antimikrobielle Beschichtungen sind langlebige Beschichtungen, die Keime und Viren auf Oberflächen zerstören.

Die University of Arizona analysierte jeden Bereich nach der Desinfektion, um die Wirksamkeit der Desinfektion zu bestimmen. Die Ergebnisse zeigten unterschiedliche Wirksamkeitsstufen aber letztlich haben alle empfohlenen Produkte, Methoden und Technologien das MS2-Virus erfolgreich vernichtet. Boeing und die University of Arizona setzen Labortests empfohlener Reinigungsmethoden gegen SARS- CoV-2 und ähnliche Viren fort, um ihre Wirksamkeit weiter zu validieren.