Letzte Aktualisierung: um 23:04 Uhr
Partner von  

Große Nachfrage

Boeing packt mehr Leute in die 737

Boeing erhört die Wünsche von Ryanair und Co. In einer neuen Version der B737 Max 8 sollen mehr Passagiere unterkommen – auf gleichem Raum.

Boeing

Bereits 30 Stück geordert: CIT Aerospace hat bereits 30 B737 MAX 8 bestellt.

Dank zusätzlicher Ausgangstüren hinter den Tragflächen und einem geringeren Sitzabstand soll die neue Variante des Boeing-Klassikers 737 künftig bis zu 200 Passagiere befördern können. Das verkündete der Chef der Boeing-Verkehrsflugzeugsparte, Ray Conner, vor Beginn der Farnborough Air Show. Damit gibt es in der neuen Auflage elf Sitze mehr als in der normalen Version. «Das Modell richtet sich speziell an Billigfluglinien», sagte Conner. Je mehr Passagiere auf gleichem Raum befördert werden, desto günstiger können die Airlines die Tickets anbieten.

Boeing erfüllt somit einen Herzenswunsch von vielen Billigflieger, allen voran Ryanair. Die Iren betreiben derzeit 303 Maschinen des Typs Boeing 737-800 und wollen ihre Flotte bis 2019 auf bis fast 500 Flugzeuge ausbauen. Die zusätzlichen Sitzplätze gehen aber auf Kosten der Bequemlichkeit. Der Sitzabstand soll bei der Max-Variante von den üblichen 30 bis 31 Zoll auf 29 Zoll schrumpfen. Dafür soll das Flugzeug acht Prozent weniger Treibstoff als das Konkurrenzprodukt A320neo brauchen. Zudem soll die Lärmbelästigung deutlich geringer sein.

Boeing hat bereits 2000 Order eingesammelt

Die neue Variante findet schon Anklang bei den Kunden: Monarch Airlines will 30 Stück zu einem Listenpreis von 3,1 Milliarden Dollar kaufen. Insgesamt gäbe es mehr als 2000 Order von 42 Kunden weltweit für die B737 MAX, erklärte Boeing. Das sei der erfolgreichste Launch in der Geschichte des Unternehmens.

Konkurrent Airbus arbeitet ebenfalls daran, mehr Passagiere in sein Modelle A320 zu bekommen. Für die Langversion A321 hat Airbus schon eine Variante mit mehr Ausgängen vorgestellt, sodass der Jet mehr Fluggäste befördern darf. Die Boeing 737 ist das weltweit meistgebaute Flugzeugmodell. Seit dem Erstflug 1967 wurden mittlerweile mehr als 8100 Maschinen gebaut. Weitere 4000 Stück sind bereits bestellt.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.