Letzte Aktualisierung: um 9:23 Uhr

ANA All Nippon Airways plant Rückkehr nach München und Wien

Die japanische Fluggesellschaft aktualisiert ihren internationalen Flugplan für den Zeitraum vom 1. Juli bis zum 29. Oktober. Sie reagiert damit auf die veränderten Einreisebestimmungen und öffentlichen Gesundheitsmaßnahmen verschiedener Länder sowie auf die neuesten Trends bei der Passagier- und Frachtnachfrage. Man beobachte weiterhin die lokalen Beschränkungen und Quarantänerichtlinien sowie die Nachfragetrends und die Rentabilität, um über die Häufigkeit der Flüge und den Zeitpunkt der Wiederaufnahme bestimmter Strecken zu entscheiden, so ANA All Nippon Airways.

Dabei überprüft ANA auch die Flüge nach Deutschland und Österreich. Die Frequenzen nach Frankfurt wurden bereits erhöht und könnten demnach weiter erhöht werden. Die Rückkehr nach Düsseldorf wurde bereits in Aussicht gestellt, ebenso steht jetzt die Wiederaufnahme der Flüge nach München und Wien an. Im Buchungssystem sind beide Ziele ab November wieder fest vorgesehen. Es sei allerdings noch nicht sicher, ob man die Flüge tatsächlich wieder aufnehme. Es könne sein, dass sich der Flugplan zu einem späteren Zeitpunkt ändere, so ANA.