Letzte Aktualisierung: um 10:53 Uhr
Partner von  

Neue Regionallinie für die USA

American Airlines treibt die Abspaltung ihrer Tochter American Eagle voran. Nun wurden erstmals konkrete Details genannt.

AMR

Jet von American Eagle: Bald unabhängig.

Noch ist das letzte Wort nicht gesprochen. Doch AMR Corp, die Muttergesellschaft von American Airlines, macht vorwärts mit ihren Plänen, die Inlandtochter abzuspalten. Nun hat der Konzern bei der Börsenaufsichtsbehörde SEC ein Dokument eingereicht, welches die Details einer allfälligen Trennung festhält. AMR hält darin fest, dass man den Spinoff für vorteilhaft halte, weil sich American Eagle dann besser entwickeln könne. Zum einen wäre es dann besser möglich, auch für andere Airlines als nur American zu fliegen. Zum anderen könnten die Tochter und ihre Ex-Mutter ihr Kapital besser einsetzen.

AMR entließe ihre Tochter mit einer Mitgift in die Freiheit. Der Konzern garantiert American Eagle einen Vertrag über neun Jahr zur Erbringung von Regionalflügen für American Airlines. Zudem verpflichtet sich AMR auch, die Bodenabfertigung – wo Eagle ebenfalls tätig ist – ebenfalls acht Jahre lang weiter mit der Ex-Tochter zu machen. Allerdings nimmt sich AMR in diesem Bereich heraus, den Umfang sukzessive herunter zu fahren.

Zustimmung der Behörden

Pro forma wird American Eagle einen Umsatz von 1,2 Milliarden Dollar erzielen. Die neue unabhängige Fluggesellschaft wird mit 281 Flugzeugen starten und so die drittgrößte Anbieterin von Regionalflügen in den USA sein. Bis zur Abspaltung will AMR nun noch Steuerfragen klären. Zudem braucht der Konzern noch das Okay der Börsen- und Flugaufsicht, des Aufsichtsrates und der Aktionäre.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.