Letzte Aktualisierung: um 18:07 Uhr

Akasa Air trauert um Großinvestor

Der indische Milliardär Rakesh Jhunjhunwala ist am Sonntag (14. August) mit 62 Jahren in einem Krankenhaus in Mumbai an einem Herzstillstand gestorben. Der Mann, der auch als «Indiens Warren Buffett» bekannt war, stand mit einem Anteil von 40 Prozent hinter der neuen Fluggesellschaft Akasa Air.

Bei Twitter drückte die Airline der Familie und den Freunden Jhunjhunwalas ihre Anteilnahme aus. Man könne dem verstorbenen Milliardär gar nicht genug danken, dass er früh an die neue Fluggesellschaft geglaubt habe. Man werde sein Andenken ehren, indem man alles gebe, um eine großartige Airline zu werden.

Akasa Airs Erstflug am 7. August war der letzte öffentliche Auftritt von Jhunjhunwala.