Letzte Aktualisierung: um 11:50 Uhr

Airbus A330 dreht auf halbem Weg nach Nigeria um

Am Freitagnachmittag (14. Januar) musste ein Airbus A330-300 von Lufthansa auf halbem Weg nach Nigeria umkehren. Die Maschine mit dem Kennzeichen D-AIKI war als Flug LH594 unterwegs nach Abuja. Doch nach rund drei Stunden, als sie sich über der Südspitze Algeriens über der Sahara befand, wendete sie. Sie flog danach nach Rom-Fiumicino. Der Grund für die Umleitung ist nicht bekannt. Der A330 hatte Frankfurt aber bereits mit rund einer Stunde Verspätung verlassen.