Letzte Aktualisierung: um 2:38 Uhr

Airbus A310 der Bundeswehr bringt verwundete ukrainische Soldaten nach Nürnberg

Am Donnerstag (2. Juni) werden in den Nachmittagsstunden verwundete ukrainische Soldaten an Bord eines Airbus A310 der Bundeswehr über Polen nach Nürnberg geflogen. Diese werden nach dem sogenannten Kleeblattkonzept in Krankenhäusern in ganz Bayern verteilt und behandelt. Zu diesem Zweck wird eine größere Anzahl von Krankentransportern zum Flughafen fahren. Die Flughafenfeuerwehr und der Verkehrsbereich des Flughafens übernehmen die Organisation vor Ort; die Integrierte Leitstelle der Feuerwehr Nürnberg koordiniert in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe die Krankentransporte.