Letzte Aktualisierung: um 14:04 Uhr

Aeropers und Swiss starten neue Verhandlungsrunde ohne Bedingungen

Seit Herbst 2021 verhandeln die Schweizer Pilotengewerkschaft Aeropers und Swiss über einen neuen Pilotengesamtarbeitsvertrag.

Nachdem sowohl die Gewerkschaft als auch die Airline Bedingungen für die Aufnahme weiterer Verhandlungen gestellt haben, hat man sich nun entschlossen, auf sämtliche Vorbedingungen für weitere Verhandlungen zu verzichten. Am Freitag (7. Oktober) findet daher eine erste Verhandlungsrunde statt, an der unter anderem Aeropers-Präsident Clemens Kopetz und Swiss-Geschäftsführer Dieter Vranckx teilnehmen werden.

Sollte sich während dieses Termins abzeichnen, dass der Prozess zielführend ist, seien am 22. und 23.10. weitere Verhandlungstermine möglich, teilt Aeropers mit. Man werde spätestens am 14.10. den Prozess evaluieren und darüber entscheiden, ob die Termine am 22. und 23.10. wahrgenommen werden. Unterdessen läuft beim Pilotenverband der Abstimmungsprozess über eine Arbeitsniederlegung weiter. Die Abstimmung endet am 16.Oktober