Letzte Aktualisierung: 8:50 Uhr
Partner von

British Airways

Aus für die olympischen Tauben

Zu den Olympischen Spielen 2012 in London kreierte British Airways eine auffällige Speziallackierung für sieben Airbus A319. Nun ist die letzte verschwunden.

Nach etwas mehr als sechs Jahren erlischt das aviatische olympische Feuer bei British Airways. Mit dem Airbus A319 mit dem Kennzeichen G-EUPH verschwand nun die letzte Olympic Dove von den Flugzeugen der Fluggesellschaft. Die Maschine ist wieder im gewöhnlichen Design unterwegs.

Zu den Olympischen Sommerspielen 2012 in London waren sieben Airbus A319 mit der goldenen Tauben-Bemalung versehen worden. Nase und Flügeloberseite wurden dabei mit einem Schnabel und Federn verziert. Die Taube wurde gewählt, weil sie für Frieden und soziale Einheit steht.

Umbau der Flotte

Die Europaflotte von British Airways befindet sich derzeit allgemein in einer Umbruchphase. Sukzessive werden die A319 und A320 älteren Datums durch Airbus A320 Neo und A321 Neo ersetzt. Sieben A320 Neo sind bereits im Einsatz und Ende November ist auch der erste A321 Neo an die Briten ausgeliefert worden.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie Aufnahmen der Speziallackierung, als es sie noch gab.

Dieser Text von Joel Vogt stammt von unserem Partner Jetstream, dem internationalen Luftfahrtmagazin. Hier abonnieren.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.