Letzte Aktualisierung: um 18:15 Uhr

Zehn stationierte Boeing 737: Pobeda fliegt jetzt auch ab Moskau-Sheremetyevo

Im Rahmen der Strategie der Aeroflot-Gruppe zur Optimierung des Streckennetzes und der Flotte machte die Billigairline den Schritt an einen zweiten Moskauer Flughafen. «Jetzt können Kunden nicht nur Tarife, Reiseziele und Abflugdaten wählen, sondern sogar den Flughafen in Moskau», kommentiert Pobeda-Chef Andrei Kalmykov. Moskau-Sheremetyevo wurde neben Vnukovo gewählt, weil der Turnaround dort innerhalb von 25 Minuten gemacht werden kann. Pobeda wird zehn Boeing 737-800 in Sheremetyevo stationieren.