Letzte Aktualisierung: um 7:08 Uhr

aeroINSIDER

Willie Walsh im exklusiven Talk – so sind Sie dabei

Vom Pilot zum Chef von IAG und nun zum Iata-Generaldirektor: Willie Walsh gibt im Live-Talk von aeroINSIDER einen Einblick in seine berufliche Karriere.

IAG

Willie Walsh seit dem 1. April neuer Iata Generaldirektor und am 10. Mai im aeroINSIDER Live Talk.

Willie Walsh hat einen neuen Job. Im September ist der Ire nach neun Jahren als Chef der International Airlines Group IAG abgetreten. Am 1. April übernahm der ehemalige Pilot nun als Generaldirektor die Führung der Welt-Luftfahrtvereinigung. «Mein Ziel ist es, sicherzustellen, dass die Iata eine kraftvolle Stimme ist, die den Erfolg des globalen Luftverkehrs unterstützt», sagt er.

Die aktuelle Krise hat die Luftfahrt wie kaum eine andere Branche sehr schwer getroffen. Daher ist Walsh in seinem neuen Job besonders gefordert. «Gemeinsam ist das Iata-Team absolut fokussiert auf die Wiederherstellung der Reisefreiheit, die Fluggesellschaften Milliarden von Menschen auf der ganzen Welt bieten. Das bedeutet die Freiheit, Freunde und Familie zu besuchen, wichtige Geschäftspartner zu treffen, wichtige Verträge zu sichern und zu behalten und unseren wunderbaren Planeten zu erkunden», so Walsh weiter zu seiner Herausforderung.

Und welche Frage wollten Sie Willie Walsh schon immer mal stellen? Am 10. Mai wird der charismatische und erfahrene Luftfahrtmanager an einem exklusiven digitalen Talk von aeroTELEGRAPH teilnehmen, der für alle Mitglieder von aeroINSIDER kostenlos ist. Und als Mitglied haben Sie die Möglichkeit, Walsh Fragen zu stellen. Werden Sie deshalb gleich heute noch Mitglied von aeroINSIDER und verpassen Sie nicht die Chance, beim exklusiven Live-Talk mit Willie Walsh dabei zu sein.

Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.

>