Letzte Aktualisierung: um 20:53 Uhr

Wie viel Treibstoff Azul mit Hilfstriebwerk-Programm spart

Im April 2022 startete die brasilianische Airline das Programm APU Zero. Dabei geht es darum, den Einsatz der APU (Auxiliary Power Unit, Hilfstriebwerk) zu reduzieren, die aktiviert wird, um die Systeme eingeschaltet zu halten, wenn das Flugzeug am Boden ist. Bei APU Zero werden Flüge an Partnerflughäfen mit einer externen Stromquelle und Klimaanlage empfangen, ohne dass die APU eingeschaltet ist, wodurch Treibstoffverbrauch des Flugzeugs vermieden wird.

«Während der zwei Betriebsjahre gelang es Azul, 50 Millionen Liter Kerosin einzusparen, was 20.000 Flügen zwischen den Flughäfen Congonhas und Santos Dumont entspricht», schreibt Azul nun nach zwei Jahren APU Zero. «Darüber hinaus ermöglichte das Programm eine Reduzierung von 128.000 Tonnen CO2.»

Seit dem Start wurde das APU-Zero-Programm schrittweise erweitert, von sechs Stützpunkten im Jahr 2022 auf zwölf im Jahr 2023 und nun ist die Eröffnung von fünf weiteren Stützpunkten im Jahr 2024 geplant.