Letzte Aktualisierung: um 8:24 Uhr
Partner von  

Weiterhin Flugausfälle bei South African Airways

Aufgrund des fortwährenden Streiks der Gewerkschaften South African Cabin Crew Association und National Union of Metal Workers of South Africa kommt es bei South African Airways bedauerlicherweise weiterhin zu Flugausfällen im innersüdafrikanischen und regionalen Flugverkehr. Der Flugbetrieb der Langstrecken, wozu auch die Flüge nach und von Frankfurt, München und London gehören, wurde seit dem 17. November 2019 wieder aufgenommen.

Ab Dienstag, 19. November 2019 können folgende Regionalflüge von Johannesburg wieder durchgeführt werden: Accra, Harare, Lagos, Lusaka, Maputo und Windhoek. Die Verbindungen werden teilweise von SAA selbst und teilweise vom regionalen Partner Airlink ausgeführt. Auf südafrikanischen Inlandsstrecken werden zusätzliche Flüge von der Tochtergesellschaft Mango aufgelegt, um die Ausfälle teilweise zu kompensieren.