Letzte Aktualisierung: um 14:46 Uhr
Partner von  

Wasserrohrbruch legt Informatik von Austrian Airlines lahm

Das Rechenzentrum der Austrian Airlines war am Dienstag (23. Juni) über längere Zeit lahmgelegt. Schuld war ein Wasserrohrbruch, wie das Portal Aviation Net Online schreibt. Zahlreiche Informatiksysteme seien ausgefallen. Dies habe auch die Homepage und den damit verbundenen Internet-Check-in, das Reservierungssystem, den Mail-Server und Teile der Telefonanlage betroffen. Die Fluggesellschaft bestätigte die technischen Schwierigkeiten sowie Systemausfälle und entschuldigte sich bei Passagieren für eventuelle Unannehmlichkeiten. Am Mittwochmorgen war das Problem behoben.