Letzte Aktualisierung: um 14:26 Uhr

Wamos Air bekommt mit Gol- und Avianca-Eigentümerin Abra neue Aktionärin

Die Abra-Gruppe hat eine strategische Investition in die spanische Wet-Lease- und Charterairline bekannt geben. Das werde ermöglichen, die Konnektivität zwischen Lateinamerika und Europa zu verbessern, indem man Reichweite und Flotte erweitere, so die Muttergesellschaft von Gol und Avianca. Im Gegenzug werde Wamos Air von dem Wissen eines erfahrenen Investors mit einer langfristigen Vision profitieren, der das Wachstum von und nach Lateinamerika vorantreibe, so Abra Group.

«Die Investition, die wir tätigen, ist zweifelsohne ein Beweis für die Stärke unserer Gruppe und öffnet uns die Tür, um weitere Synergien zwischen unseren Geschäftsbereichen zu realisieren und die Möglichkeiten zu erweitern, die Länder Lateinamerikas nicht nur untereinander, sondern auch mit dem Rest der Welt zu verbinden», kommentiert Abra-Chef Constantino de Oliveira Junior. Wamos Air werde sein Führungsteam beibehalten und weiterhin unabhängig im Rahmen seines bestehenden Geschäftsmodells operieren, erklärt er. Die Flotte der spanischen Airline besteht aus zehn Airbus A330.