Letzte Aktualisierung: um 19:51 Uhr

Vistajet bekommt in Deutschland einen Betriebsrat

Sie Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft hat die rund 500 Beschäftigten der Vistajet Deutschland, der ehemaligen Air Hamburg, zur ersten Versammlung für die Wahl eines Betriebsrats am 21. März 2024 aufgerufen. «Dies ist ein erster und wichtiger Schritt, um die Beschäftigungsbedingungen sowohl beim fliegenden als auch beim nicht-fliegenden Personal zu verbessern», sagt Verdi-Vertreter Dennis Dacke. Vistajet ist ein großer Anbieter von Businesscharterflügen und Ambulanzflügen.

«Die Beschäftigten sind die Grundlage für den Erfolg der Firma. Gerade deshalb ist es wichtig, dass die Beschäftigten jetzt auch die Möglichkeit haben, im Betrieb aktiv mitzubestimmen», betont Dacke. Verdi geht davon aus, dass sich die Vistajet-Geschäftsführung und die Gesellschafter kooperativ bei der Installation der Mitbestimmungsstrukturen zeigen und mit ihr und dem zukünftigen Wahlvorstand wohlwollend zusammenarbeiten.