Letzte Aktualisierung: um 14:50 Uhr
Partner von  

Virgin Atlantic sichert sich 1,2 Milliarden an zusätzlichen Mitteln

Die Fluggesellschaft hat am Dienstag (14. Juli) einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur Sicherung ihrer Zukunft erreicht, indem sie nach den schwerwiegenden Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf die Weltwirtschaft und die Reise- und Luftfahrtindustrie Pläne für eine ausschließlich private, solvente Rekapitalisierung ankündigte. Virgin Atlantic erhält damit 1,2 Milliarden Pfund. Das Geld kommt teilweise von den beiden Anteilseignern Virgin Group und Delta Air Lines und teilweise vom Hedgefonds Davidson Kempner Capital Management. Zudem stimmten mehrere Gläubiger einer Stundung von Krediten zu.