Letzte Aktualisierung: um 12:26 Uhr
Partner von  

Verdi sagt Streik bei LSG ab

Der für Montag (2. Dezember) angekündigte Streik bei der Lufthansa-Cateringtochter LSG findet nicht statt. Als Folge des am Samstag angekündigten 24-stündigen Ausstandes habe der Lufthansa-Vorstand kurzfristig ein verbessertes Angebot vorgelegt, so die Gewerkschaft Verdi. «Wir begrüßen, dass die Lufthansa sich auf uns zu bewegt», so Verhandlungsführerin Katharina Wesenick. Angesichts des Verkaufes der LSG an die Gate Gourmet befürchten die Beschäftigten massive Einkommensverluste. «Wir haben daher beim Thema Streik lediglich auf die Pausentaste gedrückt», so Wesenick weiter.